Mensa International

Im Jahr 1946 saßen ein Engländer und ein Australier zufällig zusammen in einem Zug, der durch die zerbombten Vororte Londons ratterte. Den beiden kam die Idee, Intelligenz zum Wohle der Menschheit einzusetzen. Ihrem Club gaben sie den Namen Mensa (lat. Tisch), denn ihr Ziel war es, intelligente Menschen an einen Tisch zu bringen. Gleichzeitig steckt in dem Namen das lateinische Wort ‘mens’, das so viel wie Geist oder Verstand bedeutet.

Aus der Idee der Gründer ist ein Verein entstanden, der heute in 80 Staaten der Welt rund 100.000 Mitglieder hat. International wie national sind heute wie damals die Förderung sozialer Kontakte zwischen den Mitgliedern genauso wie der Einsatz von Intelligenz und die Förderung von intelligenten Kindern die Hauptbetätigungsfelder des Vereins.

Die wichtigste internationale Veranstaltung ist das einmal pro Jahr abgehaltene "IBD" (Meeting of the International Board of Directors). Jeweils in einem anderen Land treffen sich die Vorsitzenden aller nationalen Mensagruppen zur offiziellen internationalen "Generalversammlung". Dort werden international verbindliche Beschlüsse oder Empfehlungen gefasst, der internationale Jahresabschluss diskutiert, das internationale Budget verabschiedet, internationale Werbeoffensiven beschlossen, etc. Parallel zum diesem offiziellen Teil des IBD findet immer ein großes attraktives Rahmenprogramm für "normale" Mensamitglieder statt.

Das IBD legt die Strategien fest und trifft grundlegende Entscheidungen. Die Umsetzung und die Führung der "alltäglichen" Geschäfte obliegt dem ExComm (Executive Committee, bestehend aus den gewählten Vorstandsmitgliedern und den Vorsitzenden nationaler Mensagruppen mit mehr als 10.000 Mitgliedern und dem Executive Director). 

Mensa International produziert außerdem ein "Mensa World Journal" und bietet verschiedene Dienste an, wie z.B. SIGHT (Service of Guidance and Hospitality for Travellers), SIGs (Special Interest Groups) oder MERF (Mensa Education and Research Foundation).

Der internationale Vorstand von Mensa besteht seit 1.7.2017 aus: Chair: Bibiána Balanyi, HU, chairman-mil (at) mensa.org, Director Administration: Dan Burg, US, admin-mil (at) mensa.org, Director Development: Rudi Challupner, AT, development-mil (at) mensa.org, Treasurer: Nick Sanford, US, treasurer-mil (at) mensa.org, Director Smaller National Mensas: Mark Dettinger, CH, dsnm (at) mensa.org. Die Amtszeit ist jeweils 2 Jahre.




.

xx_zaehler